Sign In

Traktanden und Anträge des Verwaltungsrats

Traktanden und Anträge des Verwaltungsrats

1. Genehmigung des Lageberichts und der Jahresrechnung der Glarner Kantonalbank für das Geschäftsjahr 2018

Der Verwaltungsrat beantragt, den Lagebericht und die Jahresrechnung der Glarner Kantonalbank für das Geschäftsjahr 2018 zu genehmigen.

2. Genehmigung des Gesamtbetrags der Vergütungen an die Mitglieder des Verwaltungsrats für das Geschäftsjahr 2018

Der Verwaltungsrat beantragt, den Gesamtbetrag der Vergütungen an die Mitglieder des Verwaltungsrats für das Geschäftsjahr 2018 von 402 160 Franken zu genehmigen.

Erläuterungen: Wie der Verwaltungsrat zu entschädigen ist, legt das Entschädigungsreglement fest, das an der ordentlichen Generalversammlung 2017 genehmigt wurde. Danach stehen den Mitgliedern des Verwaltungsrats eine Jahresentschädigung, Sitzungsgelder und Entschädigungen für das Aktenstudium zu. Der Verwaltungsratspräsident erhält zusätzlich eine Spesenpauschale von 2000 Franken. Die Gesamtsumme der Entschädigung bedarf gemäss Art. 10 Ziff. 7 der Statuten der Genehmigung durch die Generalversammlung.

Für das Geschäftsjahr 2018 wurden den Mitgliedern des Verwaltungsrats 248 897 Franken als Pauschalentschädigung und
153 263 Franken als Sitzungsgelder und andere Entschädigungen, total somit 402 160 Franken ausbezahlt.

3. Verwendung des Bilanzgewinns 2018 / Zuweisung an Stiftung

Der Bilanzgewinn der Glarner Kantonalbank per 31. Dezember 2018 setzt sich wie folgt zusammen:


in CHF
Gewinn des Geschäftsjahrs 21'941'736.97
Gewinnvortrag des Vorjahrs
70'770.66
Bilanzgewinn 201822'012'507.63
Total zur Verfügung der Generalversammlung22'012'507.63

3.1 Dividende, Zuweisung an Reserven, Vortrag auf neue Rechnung

Der Verwaltungsrat beantragt, aus dem Bilanzgewinn 2018 21 512 507.63 Franken wie folgt zu verwenden:

 in CHF
Dividende von brutto CHF 1.00 je Aktie11'500'000.00
Zuweisung an gesetzliche Gewinnreserven2'200'000.00
Zuweisung an Strukturreserven2'200'000.00
Zuweisung an offene Reserven5'600'000.00
Gewinnvortrag auf neue Rechnung12'507.63


Erläuterungen
: Es wird eine Dividende von 1.00 Franken pro Aktie beantragt. Dies ergibt eine Ausschüttungsquote von 52 Prozent, gemessen am Bilanzgewinn 2018 von 22 012 507.63 Franken. Wird die beantragte Dividende dem Schlusskurs per 28. Dezember 2018 von 28.20 Franken gegenübergestellt, beträgt die Dividendenrendite 3,5 Prozent. Stimmt die Generalversammlung der beantragten Dividende zu, erfolgt die Auszahlung am 3. Mai 2019. Der letzte Handelstag, der zum Erhalt der Dividende berechtigt, ist der 29. April 2019. Ab dem 30. April 2019 werden die Aktien ex Dividende gehandelt.

3.2 Zuweisung an das Sondervermögen der Stiftung der Glarner Kantonalbank für ein starkes Glarnerland

Der Verwaltungsrat beantragt, den verbleibenden Bilanzgewinn 2018 von 500 000 Franken dem Sondervermögen der Stiftung der Glarner Kantonalbank für ein starkes Glarnerland zuzuweisen.

Zuweisung an das Sondervermögen der Stiftung der Glarner Kantonalbank für ein starkes Glarnerland

CHF 500'000.00


Erläuterungen: Das Sondervermögen steht ausschliesslich für die Förderung von Kultur, Sport und Gesellschaft sowie der damit zusammenhängenden Infrastruktur im Kanton Glarus zur Verfügung.

4. Entlastung der Mitglieder des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung sowie der obligationenrechtlichen Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2018

Der Verwaltungsrat beantragt, den Mitgliedern des Verwaltungsrats, den Mitgliedern der Geschäftsleitung sowie der obligationenrechtlichen Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2018 Entlastung zu erteilen (in einer einzigen Abstimmung).

5. Wieder- und Neuwahlen in den Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat beantragt die Wahl der folgenden Personen, jeweils für eine einjährige Amtsdauer bis zum Abschluss der
nächsten ordentlichen Generalversammlung:

5.1 Martin Leutenegger

als Mitglied des Verwaltungsrats und als Präsident des Verwaltungsrats (in der gleichen Abstimmung)

5.2 Dr. Rolf Widmer

als Mitglied des Verwaltungsrats und als Vertreter des Regierungsrats (in der gleichen Abstimmung)

5.3 Jürg Zimmermann

als Mitglied des Verwaltungsrats

5.4 Rudolf Stäger

als Mitglied des Verwaltungsrats

5.5 Dr. Urs P. Gnos

als Mitglied des Verwaltungsrats

5.6 Prof. Dr. Markus Heusler

als Mitglied des Verwaltungsrats

5.7 Sonja Stirnimann

als neues Mitglied des Verwaltungsrats

Erläuterungen: Die beantragten Wahlen werden einzeln durchgeführt. Die Generalversammlung wählt den Verwaltungsrat gemäss Statuten für eine einjährige Amtsdauer bis zum Abschluss der nächsten ordentlichen Generalversammlung. Peter Rufibach scheidet auf eigenen Wunsch per Ende Amtsdauer aus dem Verwaltungsrat aus. Anstelle von Peter Rufibach wird die 43-jährige Sonja Stirnimann als neue Verwaltungsrätin vorgeschlagen. Sonja Stirnimann ist Managing Partner bei der Structuul AG, einer Beratungsfirma in den Bereichen Governance, Risk, Compliance und Kommunikation. Sie ist Ökonomin, diplomierte Wirtschaftsprüferin, hält einen internationalen Executive MBA in Financial Services & Insurance der Universitäten St. Gallen, HEC Montreal und Vlerick Business School Ghent, hat ein Ergänzungsstudium in Finanzmathematik und Statistik absolviert und ist Certified Fraud Examiner sowie Wirtschaftsmediatorin. Nach ihrer Wahl in den Verwaltungsrat der GLKB ist geplant, dass Sonja Stirnimann Mitglied des Prüfungsausschusses wird. Der Verwaltungsrat ist überzeugt, in Sonja Stirnimann eine erfahrene und versierte Verwaltungsrätin vorschlagen zu können, die das Verwaltungsratsgremium
der Glarner Kantonalbank mit ihrem Know-how ideal ergänzen wird.

6. Wiederwahl der obligationenrechtlichen Revisionsstelle

Der Verwaltungsrat beantragt, die PricewaterhouseCoopers AG, Zürich, für eine einjährige Amtsdauer bis zum Abschluss der
nächsten ordentlichen Generalversammlung als obligationenrechtliche Revisionsstelle zu wählen.