Sign In

ÜBERSICHT CORONA HILFSKREDIT-PROGRAMME

Der Bund, der Kanton Glarus als auch die Glarner Kantonalbank stellen Hilfskredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen bei KMU-Kunden zur Verfügung. Nachfolgend werden die verfügbaren Hilfskredit-Pakete kurz erläutert.


Bundeshilfe

Mit den beiden Überbrückungskrediten COVID-19-KREDIT und COVID-19-KREDIT-PLUS werden betroffene Unternehmen der Glarner Kantonalbank möglichst unbürokratisch, gezielt und rasch unterstützt. Über COVID-19-KREDIT können Kredite bis zu 10% des Umsatzerlöses und bis zu CHF 500'000 unbürokratisch beantragt werden. Dieser Kredit wird zu 100% vom Bund abgesichert. Überbrückungskredite, die den Betrag von 500'000 CHF übersteigen, werden zu 85% vom Bund abgesichert. Die GLKB beteiligt sich mit 15% am Kreditrisiko. Solche Kredite können bis zu 20 Millionen Franken pro Unternehmen betragen und setzen deshalb eine umfassendere Kreditprüfung voraus. Sie werden COVID-19-KREDIT-PLUS Kredite genannt.

Kantonale Hilfe

Auch der Kanton Glarus ist von der Coronakrise stark betroffen. Um zu verhindern, dass Betriebe diese Krise nicht überstehen könnten, legt auch der Kanton Glarus in Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Banken ein Hilfsprogramm auf, um die Funktionsfähigkeit der kantonalen Wirtschaft zu sichern. Das Hilfsprogramm des Kantons Glarus steht allen betroffenen Unternehmen der Glarner Kantonalbank zur Verfügung und ist als komplementär zum Hilfsprogramm des Bundes zu verstehen. Die Verteilung der kantonalen Hilfskredite COVID-19-KREDIT-GL erfolgt grundsätzlich auf Basis eines erwarteten Cash-Fehlbetrags und bedarf daher detaillierterer Angaben sowie einer Kreditprüfung.

Da es sich bei der Soforthilfe für Unternehmen des Kantons Glarus um ein zu den Massnahmen des Bundes komplementäres Programm handelt, ist es zwingend notwendig, dass durch das Unternehmen zunächst diese Mittel des Bundes vollständig beantragt werden. Pro Unternehmen ist der vom Kanton Glarus verbürgte Kreditbetrag auf maximal CHF 200'000 begrenzt. Dieser Kredit wird zu 75% vom Kanton abgesichert. Die GLKB beteiligt sich mit 25% am Kreditrisiko.


GLKB Hilfe

Die GLKB stellt die Kredite des Bundes und des Kantons sicher und trägt an diesen Programmen teilweise das Kreditrisiko mit. Zudem gewährt sie ihren Unternehmungen individuellen Überbrückungshilfen an, sofern die Bundeshilfe und die Kantonale Hilfe zur Sicherung des Liquiditätsbedarf nicht ausreichen sollte. Diese finanziellen Überbrückungen sollen überlebensfähigen Unternehmen helfen, die Coronakrise zu überstehen. Auch das Programm der GLKB setzt eine Kreditprüfung voraus.

Firmen- und Geschäftskunden der GLKB, die sich für eine Liquiditätshilfe interessieren, können sich direkt an ihre jeweiligen Kundenberaterinnen und Kundenberater wenden. Oder Sie schicken einen COVID-19-Kreditantrag an corona@glkb.ch