Startseite
Kontakt Drucken Sitemap e-Banking Login


Seiteninhalt


Reichen Sie Ihren Finanzierungswunsch online ein. Beantragen Sie bequem von zu Hause aus eine Offerte für die Finanzierung Ihres Eigenheims. Wir werden Sie umgehend kontaktieren.


Finanzierungsgrundsätze


Als Faustregel gilt, dass Sie 20 % der Kauf- oder Bausumme mit Eigenmitteln und 80 % mit einer Hypothek oder einem Baukredit der Glarner Kantonalbank finanzieren können. Im Laufe der Jahre amortisieren Sie die Hypothek bis auf etwa 65 % der Belehnungsbasis. Grundlage für die Belehnung ist der von der Bank geschätzte Wert des Anlageobjekts.

Um die finanziellen Belastungen eines Eigenheims in einem vernünftigen Rahmen zu halten, sollten Zins- sowie Nebenkosten und Amortisationen nicht mehr als 35 % des jährlichen Nettoeinkommens betragen. Für die Ermittlung der Tragbarkeit wird für die erste Hypothek mit einem langfristigen Durchschnittszinssatz von 5 % und für die zweite Hypothek mit einem Zinssatz von 6 % gerechnet. Für die Nebenkosten werden jährlich ca. 0,7 % der Anlagekosten berechnet.

20 % Eigenkapital können Sie aus verschiedenen Vermögenswerten zusammenstellen und einbringen:

  • Sparkapital
  • Wertschriftenanlagen
  • Erbvorbezug
  • Schenkung oder Darlehen aus der Familie
  • Vorsorgekapital aus der Säule 3a (Sparen 3)
  • Pensionskassenkapital (Vorbezug oder Verpfändung)

 

 

Beim Vorbezug von Pensionskassengeldern werden die versicherten Leistungen im Rentenalter gekürzt (vgl. PK-Reglement). Als Versicherungsnehmer müssen Sie sich bereits heute die Frage stellen, inwieweit Sie trotz Rentenkürzungen Ihren Lebensstandard nach Aufgabe der Berufstätigkeit weiterführen können. Durch Verpfändung können Pensionskassenkürzungen vermieden werden. Die Bank gewährt Ihnen ein verzinsliches Darlehen. Das bringt zwar eine zusätzliche Zinsbelastung, diese reduziert aber Ihre Steuerbelastung und beeinträchtigt die zukünftige Pension nicht.

Servicespalte


Links

Checkliste Finanzierung